SICHERHEIT
SUPPORT 24/7
WHATSAPP
PAYPAL

Bewertungen gehören zum Aufgabenbereich eines jeden Chefs

Bewertungen im Internet mit unterschiedlichen Folgen

Durch das Internet werden in vielen Bereichen Dinge nach außen getragen und öffentlich diskutiert, die vor der Digitalisierung hinter verschlossenen Türen verborgen blieben. Dies ist mit positiven, aber auch mit negativen Folgen verbunden. Es ist mittlerweile üblich, für Produkte und Dienstleistungen Bewertungen abgegeben. In der Anfangszeit wurden Produkte bewertet, die im Internet gekauft und zu Hause getestet wurden. Auch die Bewertung von beliebten Reisezielen und Hotels erfreute sich schnell einer sehr großen Beliebtheit. Mittlerweile hat sich die Möglichkeit, im Netz Bewertungen abzugeben, auf nahezu alle Bereiche des Lebens ausgedehnt. Sie können Ihren Arzt bewerten, Ihren Lehrer oder den Professor an der Universität. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine Bewertung über Ihren Arbeitsplatz abzugeben. Derartige Bewertungen sollen Bewerber ermutigen oder davon abhalten, ein Stellenangebot abzugeben. Studenten sollen vor Professoren und Dozenten mit hohen Anforderungen gewarnt werden. Und die Bewertung des neu eröffneten Restaurants kann dem Besucher die Freude auf einen schönen Abend verderben, wenn sie denn negativ auffällt. Vor allem negative Bewertungen haben eine große Macht. Sie senken den Umsatz oder sorgen dafür, dass ein Unternehmen keine neuen Arbeitskräfte bekommt und das Restaurant weniger Umsatz macht, weil wenige Besucher vielleicht nicht so zufrieden waren.

Kundenmeinungen sind Chefsache

Gerade weil Kundenmeinungen, die im Internet veröffentlicht werden, eine solche Macht haben, sollten Sie sich als Chef selbst darum kümmern. Machen Sie das Management zur Chefsache und bemühen Sie sich, jede einzelne Bewertung selbst zu lesen. Andernfalls nehmen Sie hin, dass Ihr Umsatz sinkt und Ihr Unternehmen im schlimmsten Falle durch die negativen Kundenmeinungen einen dauerhaften Schaden nimmt.

Bewertungsportale analysieren

Bewertungsportale werden im Internet eröffnet und wieder geschlossen. Einige sind jedoch schon viele Jahre am Markt und haben sich einen gewissen Ruf erarbeitet. Von dem Management eines guten und seriösen Bewertungsportals können Sie erwarten, dass jede Meinung geprüft wird. Auf diese Weise ist es möglich, dass gefälschte Kundenmeinungen, die häufig von der Konkurrenz beauftragt werden, keine Plattform bekommen. Dennoch ist es nicht möglich, jede einzelne Bewertung auf ihre Echtheit zu prüfen. In einem ersten Schritt ist es wichtig, dass Sie herausfinden, auf welchen Portalen Ihr Unternehmen bewertet wird. Erstellen Sie eine entsprechende Übersicht und behalten Sie die Bewertungen im Auge. Wenn Sie glauben, dass eine ungerechtfertigte Bewertung veröffentlicht wurde, nehmen Sie mit dem Portal Kontakt auf.

Auf negative Bewertungen reagieren

Sie sollten es für sich zur Chefsache machen, auf jede negative Bewertung zu reagieren. Seriöse Portale für Kundenmeinungen geben Ihnen dazu die Möglichkeit. Stellen Sie den Sachverhalt so dar, wie Sie ihn empfunden haben. So kann sich ein Kunde, der die Bewertungen liest, ein eigenes Bild machen.
Zu viele negative Bewertungen können sich dauerhaft negativ auf Ihren Umsatz auswirken. Schon allein deshalb sollte Sie den Umgang mit Kundenmeinungen für sich zur Chefsache machen. Wenn der Ruf Ihres Unternehmens einmal geschädigt ist, wird es schwer, ihn wiederherzustellen. Wirken Sie deshalb entgegen und kümmern Si sich im Rahmen der Chefsache selbst darum.
Bewertungen, die unsachlich sind und nur dazu dienen, Ihren Umsatz zu schmälern und dem Ruf zu schaden, können Sie entfernen lassen. Dazu wenden Sie sich an das Portal oder Sie schalten einen Anwalt ein. Lassen Sie es nicht zu, dass Ihr Umsatz dauerhaft unter negativen Kundenmeinungen leidet, und machen Sie die Angelegenheit zur Chefsache, indem Sie die Kundenmeinungen im Internet regelmäßig verfolgen.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.